Samichlauskopf
 
Samichlaus Besuch
 
Geschichte des hl. Nikolaus
 
Jubiläum
 
Sankt Nikolaus
Historischer Rückblick der Klausengruppe
Vor mehr als 50 Jahren, im Dezember 1963, gründeten einige Männer der Männerriege des damaligen Dorf-Turnvereins STV die Klausengruppe. Damit riefen sie eine sinnvolle Samichlaus-Tradition in der Gemeinde Risch ins Leben, die sich auf den barmherzigen Bischof Niklaus von Nicaea, Griechenland beruft.

Unser herzlicher Dank gilt den verstorbenen Gründungsmitgliedern
       Hans Müller (Vater von Kurt Müller, ehem. Gemeinderat)
       Willi Schultheiss
       Hans Schoch
       Max Glanzmann
       Sepp Zgraggen

Anschliessend leitete Werner Wyss, Bahnhof Rotkreuz während 30 Jahren das Geschick der Klausengruppe. Auch ihm entrichten wir ein herzliches Dankeschön!
Nach über 50 Jahren erfreuen immer noch Samichlaus und Schmutzli hunderte von Kindern und deren Eltern in Risch, Buonas, Holzhäusern und Rotkreuz mit ihrem traditionellen Brauchtum. In den letzten Jahren hat Frank O. Nötzli mit ein paar fleissigen Helferinnen und Helfern die Weiterführung dieser schönen und sozial wichtigen Tradition sichergestellt. Und da diese Leute gewillt sind, diesen schönen Brauchtum auch in Zukunft zu pflegen, neu unter der Leitung
von Ivo Isenschmid, wird es hoffentlich noch manchen Anlass geben, ein Jubiläum zu feiern! Auch Frank O. Nötzli entrichten wir ein herzliches Dankeschön für seinen unermüdlichen Einsatz für diesen tollen Brauchtum.
Samichlaus und Schmutzli beim Hausbesuch in Rotkreuz


Kontakt Webmaster